„Sie lieben Kleintiere, aber der anhängig starke Tiergeruch, Feinstaub, und Misst wäre in der Wohnung gerne zu verzichten?“

Erfahren sie, wie Sie alle Probleme mit einer einfachen Alternative beseitigen können!

Sie haben Kleintiere, oder planen eben welche für ihr Zuhause?

Dann nehmen sie sich einige Minuten Zeit, um diese Website gründlich zu durchlesen, denn wenn sie das tun, verspreche ich ihnen schon im voraus, dass Sie:

  • die Entsorgung erheblich leichter schaffen werden, als gewöhnlich!
  • die Umgebung des Käfigs nicht so oft säubern müssen!
  • wegen feiner Staubentwicklung sich nicht sorgen müssen!
  • den unangenehmen Geruch auf das unwahrnehmbare reduzieren können!
  • für ihr Geldbeutel langfristig die ökonomischste Variante finden!

Das erste Kleintier kommt in die Wohnung!

Ich als Vater von drei Kindern habe es wirklich nicht leicht, wenn es um Wünsche erfüllen geht. Bei meinen Töchtern war es am schwersten, da sie sich nie einigen konnten. Ich erinnere mich, als sie zu Weihnachten exakt die gleiche Puppe erhielten, und sie trotzdem etwas an eine Puppe entdeckten, womit sie sich streiten konnten. Das hat die Weihnachtsstimmung für alle so ziemlich versaut. Ich dachte mir, wenn sie sich endlich mal einigen könnten, wäre unser Familienleben so wesentlich leichter. Doch, wie es sich später herausstellte, lag ich damit ziemlich daneben!

Eines Tages kamen meine lieben Töchter zu mir, und teilten mir mit, das sie besprochen haben, dass sie ein Meerschweinchen wünschen. Auf so etwas war ich bislang nicht vorbereitet. Ich wusste einfach nicht, was ich darauf antworten soll! In meinem Kopf waren nur folgende Gedanken:

  • Meine Töchter etwas miteinander besprechen?
  • Gemeinsam einig wünschen?
  • Ein Haustier?
  • Gerade ein Meerschweinchen?
  • Die Idee stinkt.

Das beste, was mir eingefallen ist war Zeit zu gewinnen, und meinte, dass ich das erst mit Mutti bespreche. Da ich Meerschweinchen bislang nur im Bilderbuch sah, habe ich ein wenig nachstudiert, was so ein Tier in der Wohnung mit sich bringt. Es hat sich schnell herausgestellt, dass nicht nur die Idee ziemlich stinkt, sonder auch das Meerschweinchen selbst und sein Urin einen sehr starken, unangenehmen Geruch hat. Nebenbei macht er ziemlich viel misst um den Käfig drum herum, und sind sehr empfindlich. Mehr Argumente hatte ich nicht nötig, um zum Entschluss zu kommen, dass in unsere Wohnung kein Meerschweinchen zu suchen hat, und die Mädchen für so eine Verantwortung nicht bereit stehen.

Ich konnte die Nörgelei der Mädchen nur so zwei Wochen lang aushalten, bis ich versprochen hatte, das ich versuche eine gute Lösung zu finden. So musste ich mich in das Thema Nagetierhaltung vertiefen, um eine Alternative zu finden, wie ich diese unangenehmen Probleme wie Geruch, Staub, Entsorgung, Misst, usw. beseitigen könnte, wenn es überhaupt möglich sei.

Ich war ziemlich skeptisch, als ich feststellte, dass es eine Möglichkeit gäbe alle Probleme gemeinsam zu beseitigen, und das auch nur mit einer richtigen Komponente!

Ich liebe meine Kleinen, so hatte ich keine andere Wahl, es zu versuchen…

 

Bevor es weiter geht, sind einige wichtigen Fragen bezüglich der Kleintierhaltung zu beantworten.

Was ist das allerwichtigste bei einer Kleintierhaltung?

Wie wir Menschen, haben auch die Kleintiere ein Zuhause zum wohlfühlen. In den meisten fällen wird das Zuhause für die Tiere in der Wohnung der Käfig genannt. Der Unterschied zwischen Wohnung und Käfig ist, dass ein Käfig kein separates Zimmer zu den verschiednen Tätigkeiten hat, wie Essen, Schlafen, WC, usw., die Tiere müssen alles auf einer kleinen Fläche schaffen. In dem Sinne ist auch das Putzen separat nicht möglich, wie es in den unterschieden Räumen ausführbar ist, man muss die ganze Fläche einheitlich Sauberhalten können. Man irrt sich, wenn man denkt, dass wir in der Wohnung nur deswegen putzen, weil es danach schöner wird. Nein, Schönheit ist hier nur Nebensache, der Hauptgrund der Tätigkeit ist die Hygiene! Wir putzen deswegen, um Krankheiten vorzubeugen, um unsere Gesundheit zwischen den vier Wänden bewahren zu können. Genau das ist auch die allerwichtigste Aufgabe bei einer Kleintierhaltung, die Gesundheit des Kleintieres auf der ganzen Fläche des Käfigs zu sichern! Wenn sie damit nicht einverstanden sind, dann bitte ich sie die Situation vorzustellen, wie Sie in einem Käfig wohnen würden, wo sie essen, misst machen und dann in das ganze noch leben und schlafen würden, ohne das jemand reinigen würde! Wenn die Tiere in der Natur wären, müsste man sich über Hygiene keine Gedanken machen. Im Freien haben sie genügend Platz sich Selbst zu entscheiden, was sie wo und wann tun, das Saubermachen übernimmt dann Mutter Natur.

Wo soll man ansetzen, um die Gesundheit für unsere Kleintiere gewährleisten zu können?

Wenn wir Fressnäpfchen und Co. beiseite lassen, hat die Kleintierhaltung drei wichtige Ausgangspunkte, die eine gemeinsame Verbindung miteinander aufweisen. Das sind folgende:

Gemeinsame Verbindung zwischen Kleintier, Einstreu und Käfig

Gemeinsame Verbindung zwischen Kleintier, Einstreu und Käfig

Zu den ersten Gedanken gehören für den Menschen, wenn er den Begriff Hygiene, oder gesundheitliches Vorbeugen hört, dass man sich öfters waschen soll. Diese Denkweise darf man allgemein bei Kleintieren nicht anwenden, da die meisten sich selber reinigen, und Mensch da lieber nicht eingreifen soll. Also, das Tier als Ausgangspunkt darf man ruhig ausschließen.

Den Käfig dagegen, sollte man schon rein halten, da ist regelmäßiges putzen angesagt. Dennoch gewährleistet es keinen Ausgangspunkt zur Gesundheit, da es keinen direkten Kontakt zum Tier hat, und der 1-2 monatliche Zeitraum zum Reinigen nur mehr optische Gründe hat.

Die Streubettung dagegen hat absolut die ganze Arbeit zu bewältigen. Es ist die ultimative Wohnzimmer-, Schlafzimmer-, Esszimmer-, Toilette-Einrichtung in einem. In der Einstreu liegt einiges. Wenn man für das bestimmte Kleintier nicht die optimale Einstreu, und das dazu passende Reinigungsverfahren anwendet, ist der gesundheitliche Zustand deren gefährdet!

Was alles muss der Einstreu mindestes gewährleisten können?

Es soll:

  • ein natürliches pH neutrales Material sein,
  • keine chemische Additive beinhalten,
  • am Käfigboden eine Gleichverteilung ermöglichen,
  • einen geringen, oder mehr keine Staubentwicklung aufweisen,
  • voll saugfähig sein,
  • den unangenehmen Geruch völlig absorbieren,
  • die Entsorgung so leicht wie möglich erlauben,
  • den Tieren Wohlgefühl bieten,
  • ökonomisch und umweltfreundlich sein.

Falls sie schon Kleintiere in ihre Wohnung haben, und die von ihnen genutzte Einstreu nicht alle Eigenschaften, oder nur teilweise im Griff hält, sollten sie sich jetzt beruhigen. Falls die Kleintiere bislang noch keine Erkrankungen erlitten haben, ist noch alles gut gegangen! Seien Sie froh!

Es ist nicht ihre schuld!

Sie werden dadurch noch kein verantwortungsloser Tierbesitzer, dass sie von den vorigen Kriterien nichts wussten. Es ist nicht ihre schuld, dass sie bislang von keinen richtig informiert wurden! Wenn sie aber ihr Leben leichter machen wollen, sollten sie jetzt gut aufpassen!

Was ist das unangenehmste in der Kleintierhaltung?

Wie für einen Vater sein Kleinkind, ähnlich steht die Verbindung zwischen Tier und Tierliebhaber. Sie lieben ihre Kinder, aber wenn es um Windel wechseln geht passen die meisten lieber. Wie auch der Windelwechsel zum Baby, so gehört schmutziger Einstreu zum Tier dazu. Wenn die Mütter es nur wüssten, wie man die Windel in was praktisches und dabei interessantes ersetzen könnte, könnte man auch die Väter, und die älteren Kinder dazu bewegen! Zum Glück existiert in der Kleintierhaltung eine Methode, was auch in der Wohnung anwendbar ist!

So werden Sie die Gesundheit und Wohlgefühl ihrer Kleintiere sichern!

Mit dem rumexperimentieren ist jetzt endlich Aus! Hier ist der einzigartige, praktische, seit Jahren erfolgreich verwendete Kleintier Profistreu, das universelle Einstreu für Kleintierhaltung!

Kleintierstreu - Profistreu

Mit ProfiStreu sind folgende Vorteile für Sie sicher:

  • Ökonomisch, dank Klümpchenbildung
  • Fein verarbeitetes Granulat, für das Wohlgefühl der Tiere
  • Volle Saugfähigkeit, für ein trockenes Gefühl
  • Keine Allergiegefahr, dank geringer Staubentwicklung
  • Haftet nicht an Fell und Pfoten, so kommt es unerwünscht nicht aus dem Käfig raus
  • Wirksames Ammoniak Saugmechanismus, für ein angenehmes, geruchfreies Zusammenleben für Tier und Mensch
  • Naturprodukt, aus 100% natürlichem pH neutrales Material
  • Erstklassige CO2 Bilanz
  • Leichte Entsorgung

Wieso Universaler Kleintierstreu?

Unter den Begriff Universaler Kleintierstreu versteht man, die gemeinsame Methode zum entfernen von Urin und Mist für mehrere Arten von Kleintieren.

Für folgende Tiere ist Profistreu besonders empfohlen:

  • Hamster
  • Meerschweinchen
  • Kaninchen
  • Frettchen
  • Chinchilla
  • Mäuse
  • Ratten
  • Kleinvögel / Sittiche
  • Großsittiche
  • Papageien / Großvögel

Wie kann es sein, dass kein unangenehmer Geruch entsteht, wenn Profistreu im Käfig genutzt wird?

Das Geheimnis liegt im Material selbst. ProfiStreu wird aus natürlichem Maisspindel hergestellt und in Granulat verarbeitet. Maisspindel hat die wunderbare Eigenschaft Wasser bis zu 138%, und Ammoniak basierende Gase bis in das letzte Molekül zu absorbieren. So ist es möglich, das Urin vom Granulat selbst in sich komplett absorbiert wird, um eine trockene und angenehme Streubettung für unsere Tierchen zu sichern. Als positiver Nebeneffekt werden auch menschliche Nasen vor unangenehmen Gerüchen verschont, da von dem Tiermist entstehende Gerüche nicht freigelassen werden.

Maisspindel mit Eichhörnchen Maisspindelgranulat

Die Beweglichkeit dieser Einstreu hält die Tiere besser gesund.

Wie nutzt man die Universale Kleintierstreu optimal?

Die Kleintierhaltung im Käfig wird in drei Hauptphasen eingeteilt. Die wären:

  1. Aufbereitung,
  2. Fürsorge, und
  3. Entsorgung.

1. Aufbereitung

Das trockene Gehege des Käfigs soll mit ProfiStreu zu einem Einstreuteppich ausgerichtet sein. Je nach Kleintier wird die Dicke des Einstreuteppichs bestimmt. Die empfohlene Mindesthöhe für unser universale Kleintierstreu je nach Tierart:

  • Reptilien (lat.: Reptilia) 3 bis 5 cm
  • Nagetiere (lat.: Rodentia) 2 bis 4 cm
  • Kleinvögel 2 cm
  • Großvögel 3 cm

Man muss nur das Wasser- und Fressnäpfchen einrichten, das Tier reinstellen und warten, bis es die neue Umgebung erkundigt.

2. Fürsorge

Entfernen sie täglich die entstandenen Klümpchen und füllen sie die entnommene ProfiStreu nach, um die Mindesthöhe beibehalten. Es wird empfohlen die komplette Einstreu jeden Monat zu wechseln. Nach einer kompletten Reinigung, braucht ein Kleintier etwas Zeit, um sich an eine neue Streu zu gewöhnen.

Für Tierliebhaber die reinste Freude ihre Lieblinge dabei zusehen, wie sie die frische Einstreu erkunden und sich wieder wohl fühlen.

3. Einstreu Entsorgung

Die entstandenen Klümpchen in den Haushalts-Toilette schütten und fertig. Nach einer Komplett-Reinigung kann die veraltete Einstreu über den Haushalts-Toilette entsorgt werden.

ACHTUNG!!! Falls ProfiStreu mit anderen Einstreuarten als Mischung genutzt wird, ist eine Entsorgung durch die Haushalts-Toilette strengstens untersagt! (Nutzen sie als Alternative die Entsorgung über die Bio-Tonne, wo örtlich zulässig!)

Die einfachste Lösung ist die beste!

Welche Vorteile sind für sie sicher, wenn sie Profistreu nutzen?

  • Erheblich leichtere Entsorgung, als mit herkömmlichen Mitteln!
  • Zeitersparnis, dank wenigeres säubern der Umgebung des Käfigs.
  • Keine Allergiegefahr, wegen niedriger Staubentwicklung.
  • Gäste in der Wohnung werden Tiergeruch gar nicht wahrnehmen können!
  • Dank Klümpchenbildung und sehr gutes Urin Absorption, ist das die ökonomischste Variante für ihren Geldbeutel!

Es handelt sich hier keineswegs um eine Teillösung!

Sie nutzen Profistreu, und benötigen kein anderes Einstreu mehr, nur noch dies einzige. Sie müssen nur die drei grundsätzlichen Schritte der Einstreu-Nutzung merken, und fertig! So können sie sicher sein, dass für ihre lieben Kleintiere das beste unter die Pfötchen gestellt wird.

Wenn man ein Problem mit Mutter Natur lösen kann, kann man sicher sein, dass das Ergebnis gründlich wird!

Sie fragen sich aus alldem, was Profistreu den nun kostet?

Sie werden es kaum glauben, aber Profistreu kostet jetzt für ihnen kein Cent!
Da die online Einführung von Profistreu vor kurzem gestartet ist, haben sie das Glück den Profistreu 5l Gratis-Packet jetzt für kurze Zeit kostenlos zu bestellen und unser Profi Einstreu bei ihnen Zuhause live zu testen! Sie müssen nur Porto und Versand übernehmen, und wir schicken unser Mini Universaler Kleintierstreu zu ihnen nach Hause!

Zögern sie nicht, und testen sie ohne Risiko! 5l Profistreu Gratis-Packet zzgl. Porto und Versand Jetzt bestellen
*

*

*



*

*